Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Prävention

Gesunde Lebens- und Arbeitsstrategien frühzeitig fördern

Zur frühzeitigen Förderung gesunder Lebens- und Arbeitsstrategien, bieten wir in der Klinik Königsfeld neben dem berufsbegleitendes Präventionsprogramm BETSI auch weitere Leistungen wie sportmedizinische Untersuchungen und betriebliche Gesundheitsförderung an.

Über unser präventives Leistungsangebot erhalten Sie hier weitere Informationen.

BETSI

BETSI = BEschäftigungsfähigkeit Teilhabeorientiert SIchern

BETSI ist ein wohnortnahes und berufsbegleitendes Präventionsprogramm der Deutschen Rentenversicherung.

Unser Ziel

Das Ziel von dem Programm BETSI ist die frühzeitige Förderung gesunder Lebens- und Arbeitsstrategien, damit Sie möglichst lange ein aktives und gesundes Leben führen können.

Mit einem gesunden Lebensstil kann man den heutigen Volkskrankheiten – wie etwa Rückenschmerzen oder Bluthochdruck - entgegenwirken. Auf diese Weise Beschwerden zu verhindern oder deren Verschlimmerung zu vermeiden, bedeutet ein Stück Lebensqualität.

Die dazu notwendigen präventiven Leistungen der Deutschen Rentenversicherung bieten wir Ihnen in der Klinik Königsfeld auf einem qualitativ hochwertigen Weg an. Dabei soll das gesundheitsfördernde Verhalten langfristig in Ihren privaten und beruflichen Alltag integriert werden. Die gewünschte Lebensstiländerung bezüglich Bewegung, Ernährung und Entspannung soll fest in Ihrem alltäglichen Leben verankert werden. Aus diesem Grund werden die Anwendungen und Schulungen berufsbegleitend durchgeführt.

Voraussetzungen für die Teilnahme

BETSI ist für Berufstätige, die bei der Deutschen Rentenversicherung versichert sind und durch ihre Beschwerden Probleme am Arbeitsplatz haben oder in absehbarer Zeit haben könnten.

Wenn Sie zusätzlich noch mindestens eine der folgenden Fragen mit „Ja! Beantworten würden und Sie aktuell arbeitsfähig bei der Deutschen Rentenversicherung versichert sind, ist BETSI für Sie genau das Richtige!

  • Sie möchten sich mehr bewegen oder sich gesünder ernähren?
  • Sie möchten besser mit beruflichem, sozialem und privatem Stress umgehen können?
  • Sie möchten körperliche Schmerzen besser bewältigen können?
  • Sie machen sich Sorgen, ob Sie bis ins Rentenalter gesundheitlich voll leistungsfähig bleiben werden?
  • Es fällt Ihnen leichter, mit anderen zusammen etwas an Ihrem Verhalten zu verändern als alleine?
  • Sie möchten sich und anderen zeigen, dass Sie etwas verändern können?

Aufbau der Maßnahme in der Klinik Königsfeld

Die Maßnahme dauert 12 Wochen und ist in mehrere Phasen gegliedert:

  • 2 ganze Tage Diagnostik und Einführung (Freistellung durch den Arbeitgeber)
  • Berufsbegleitende Trainingsphase: An insgesamt 18 Terminen (12 Termine dienstagabends und 6 Termin samstagvormittags) führen wir mit Ihnen die Präventionstherapien (Sport, Entspannung, Ernährung und Vorträge) durch
  • Ganztägiger Abschluss der Trainingsphase
  • Zwei Auffrischungskurse samstagvormittags: circa 3 und 6 Monate nach Ende der Trainingsphase soll das Gelernte noch einmal aufgefrischt werden und es soll sich zur aktuellen Situation ausgetauscht werden

Ansprechpartnerin für das BETSI-Programm in der Klinik Königsfeld:

Stefanie Sandow
stefanie.sandow@drv-westfalen.de

Sportmedizinische Untersuchungen

Präventiv- und sportmedizinische Ambulanz

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

Arthur Schopenhauer

Sie möchten gesund und vital bleiben? Oder das Thema Bewegung wieder ganz neu entdecken? Gerne unterstützen wir Sie bei allen Fragen rund um das Thema Sport- und Bewegungsmedizin. Als privatärztliche Ambulanz mit dem Schwerpunkt Sportmedizin und Schmerztherapie untersuchen, beraten und behandeln wir sowohl Freizeit- und Leistungssportlerinnen und -sportler als auch Patientinnen und Patienten unterschiedlichster chronischer Erkrankungen, die einer Sporttherapie zugänglich sind. Ein breites präventivmedizinisches Angebot zur Beurteilung des individuellen Risikoprofils rundet unser Profil ab.

Unsere Angebote in der Übersicht

  • Präventiv- und leistungsmedizinische Diagnostik und Beratung zu allen Bereichen der Bewegungsmedizin

    • Freizeitsport (zum Beispiel Trainingsempfehlung)
    • Gesundheitssport (zum Beispiel in Prävention/Rehabilitation)
    • Leistungssport (zum Beispiel Trainingspläne)
  • Allgemeine Ambulanz (zum Beispiel Sporttauglichkeitsuntersuchungen)
  • Sportspezifische Schmerztherapie (zum Beispiel Rückenschmerz)
  • Tauchmedizin (zum Beispiel Tauchtauglichkeit)
  • Ernährungsberatung
  • Bewegungsmedizinisches Coaching

Diagnostische Leistungen

Die sportmedizinische Ambulanz bietet Ihnen ein breites Angebot an Untersuchungsmethoden im Kontext der Diagnostik von Gesundheit und Leistungsfähigkeit sowie Ermüdung und Belastbarkeit.

  • Ausführliche Anamnese und Beratungsgespräch
  • Kardiale Funktionsdiagnostik (Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Spiroergometrie, Langzeit-EKG, 24h-Blutdruckmessung, Echokardiographie)
  • Sportartspezifische Belastungen (Fahrrad, Laufband, Ruderergometer, Drehkurbel) mit Laktat-Leistungsdiagnostik
  • Bestimmung zahlreicher Blutparameter von gesundheitlicher und leistungsmedizinischer Relevanz (Entzündungsparameter, Immunstatus, Lipidstatus, Blutzucker, Leber- und Nierenfunktionsparameter, Muskelenzyme, Eisenhaushalt, Elektrolyte etc.)
  • Messung der Körperzusammensetzung
  • Erstellung eines individuellen Risikoprofils in den Bereichen Herz und Stoffwechsel
  • Erfassung des präventivmedizinisch relevanten Gesundheitsverhaltens mit den Komponenten Bewegung, Ernährung, Stressmanagement
  • Statische Wirbelsäulen- & Haltungsanalyse inkl. Anamnese Rückenbelastung
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • Elektromyographie

Für Vereine und Gruppen:

  • Feldteste zur Beurteilung der Ausdauerleistungsfähigkeit und Schnelligkeit

Betriebliche Gesundheitsförderung

Sie sind der Meinung, dass Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die wichtigste Ressource im Unternehmen darstellen?
Sie glauben, dass Gesundheit eine wesentliche Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg Ihres Unternehmens ist? Dann lohnt es sich für Sie, weiterzulesen …

Erfolgsfaktor Betriebliche Gesundheitsfürsorge (BGF)

Unsere Lebens- und Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Wachsender Konkurrenzdruck und ein Kampf um Marktanteile in einer globalisierten Welt stellen Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor immer größere Herausforderungen. Hohe Dienstleistungsqualität und Produktivität, flexible Reaktionen auf aktuelle Marktveränderungen sowie Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sind nach wie vor wichtige Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg. Unsere moderne Informations- und Kommunikationsgesellschaft ist zusätzlich durch ständige Erreichbarkeit, Hektik, Zeitnot und hohe Ansprüche an Mobilität gekennzeichnet. Die dadurch erzielte Arbeitsverdichtung – häufig verbunden mit Ängsten um den Arbeitsplatz – stellen nicht zu unterschätzende Belastungen im Arbeitsalltag dar. Durch den demographischen Wandel müssen diese Anforderungen zukünftig von einer immer älter werdenden und immer länger arbeitenden Belegschaft bewältigt werden. Neben den Führungskräften sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter häufig vielfältigen Belastungen ausgesetzt, die eine besondere körperliche, geistige und soziale Fitness erfordern.

Um dieser Konstellation wirkungsvoll begegnen zu können, sind präventive Gesundheitsmaßnahmen mit den Schwerpunkten Bewegung, Stressmanagement und Ernährung unverzichtbar. Das von uns und dem TransMIT Projektbereich für Präventiv-, Bewegungs- und Leistungsmedizin Gießen entwickelte Konzept zur betrieblichen Gesundheitsfürsorge basiert auf einem langfristig orientierten, evidenz-basierten und systematischen Ansatz, welcher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Humankapital und entscheidenden Produktions- und Wettbewerbsfaktor in den Mittelpunkt stellt. Somit wird ein Gewinn für Beschäftigte und das Unternehmen ermöglicht – die gesunde Mitarbeiterin und der gesunde Mitarbeiter für das gesunde Unternehmen. Diese „Mitarbeiter-Fitness“ ist damit zugleich Voraussetzung und Indikator für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

BGF - viele Schritte, ein Prozess

Unser Konzept versteht Gesundheit als Ergebnis einer komplexen Interaktion biologischer, psychologischer und sozialer Faktoren. Dementsprechend weisen unsere Analyse- und Handlungsstrategien genau diese Mehrdimensionalität auf. Der Mensch als Individuum steht bei unserem Ansatz im Mittelpunkt, dem die Entwicklung beziehungsweise Optimierung einer nachhaltigen Gesundheitskultur im Unternehmen dienen soll. Dazu beinhaltet das Konzept verschiedene Module, die schrittweise aber möglichst als gesamter Prozess umgesetzt werden sollten:

  • Information & Motivation
  • Analyse & Diagnostik
  • Intervention & Coaching
  • Qualitätssicherung & Evaluation

Besonders hervorzuheben ist, dass bei aller Allgemeingültigkeit des Angebots dennoch eine auf das jeweilige Unternehmen zugeschnittene, individuell angepasste Lösung gefunden wird.