Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Formen der Rehabilitation

Verschiedene Arten der Reha sind bei uns möglich

Die Klinik Königsfeld verfügt seit langem über ein flexibles, individuelles und interdisziplinäres Rehabilitationskonzept.

Grafik RehakonzeptGrafik Rehakonzept

Flexible Rehabilitation

Grundsätzlich werden die Behandlungen stationär sowie auch ganztägig ambulant durchgeführt. Während einer stationären Behandlung werden Sie in einem komfortablen Zimmer mit Dusche und WC untergebracht und erhalten die von der zuständigen Ärztin oder vom zuständigen Arzt verordneten Therapien sowie diagnostische Maßnahmen.

Bei einer ganztägig ambulanten Behandlung erhalten Sie dieselben Therapiemaßnahmen, verlassen jedoch am Ende der täglichen Behandlung die Klinik, um wieder nach Hause zu fahren. Für organisatorische Fragen zum ganztägigen ambulanten Behandlungsablauf steht Ihnen immer eine persönliche Ansprechperson zur Verfügung. Für Ruhephasen zwischen den Therapien werden Ihnen geeignete Räumlichkeiten von der Klinik zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen des individuellen Rehabilitationskonzeptes unserer Klinik ist es möglich, eine Rehabilitation zunächst stationär zu beginnen. Sollte es aufgrund Ihres persönlichen Gesundheitszustandes möglich sein, so kann die Rehabilitationsmaßnahme nach einigen Tagen ambulant fortgeführt werden.

Individuelle Rehabilitation

Der Begriff der Individualität spielt in der Medizin eine immer größere Rolle. Therapien werden immer mehr personalisiert bzw. individualisiert durchgeführt. Das gilt auch für die Rehabilitation. Dies betrifft neben dem medikamentösen Therapieansatz vor allen Dingen die zahlreichen nicht-medikamentösen Therapieverfahren, welche die Klinik Königsfeld anbietet. Gemäß dem Fitprinzip, die individuelle Belastungssteuerung für alle Patientinnen und Patienten, unterschiedliche Kostformen in der Ernährungstherapie bis hin zu den verschiedenen Formen des Stressmanagements, welche die Psychologische Abteilung anbietet.

Interdisziplinäre Rehabilitation

Interdisziplinarität ist ein wichtiges Arbeitsprinzip in der Klinik Königsfeld. So gibt es einen regen Austausch innerhalb der beiden Fachabteilungen Kardiologie und Orthopädie, denn in der heutigen Zeit leiden viele Patientinnen und Patienten nicht nur an einem einzelnen Krankheitsbild. Zur optimalen Integration aller therapeutischen Ansätze gibt es außerdem regelmäßige Abstimmungen zwischen den einzelnen therapeutischen Bereichen.

Anschlussrehabilitation

Die Anschlussrehabilitation (AHB) ist eine ganztägig ambulante oder stationäre Rehabilitation. Die Besonderheit der Form besteht darin, dass sie nur unmittelbar an einen stationären Krankenhausaufenthalt anschließt. Bei Patientinnen und Patienten, die sich einer Operation haben unterziehen müssen, streben wir eine direkte Übernahme aus dem operierenden Zentrum an, um möglichst früh mit rehabilitativen Maßnahmen beginnen zu können. Eine frühe Übernahme der Patientinnen und Patienten ist auch nach Herzinfarkt möglich.

Weitere Informationen zur Anschlussheilbehandlung

Medizinisch-beruflich-orientierte Rehabilitation (MBOR)

Bei uns in der Klinik Königsfeld ist es auch möglich eine Medizinisch-beruflich-orientierte Rehabilitation zu absolvieren.

Insbesondere diese Patientinnen und Patienten stellen sich häufig folgende Fragen:

  • Wie hebe/trage ich schwere Gegenstände „richtig“?
  • Gibt es ein „Richtig“ und „Falsch“ in der Hebetechnik?
  • Wie kann ich gezielt die Feinmotorik trainieren, die auf der Arbeit benötigt wird?
  • Gibt es eine Möglichkeit meinen Arbeitsablauf zu modifizieren, sodass dieser gesundheitsfördernd ist?

Alle diese Fragen werden in der individuellen Einführung ins Arbeitsplatztraining besprochen, ein Anforderungsprofil Ihres Berufs erstellt und im anschließenden Training umgesetzt.